Über mich - Computerservice Fredrich

Direkt zum Seiteninhalt

Über mich

Wer bin ich?

Ich war schon immer ein Computernerd, musste leider erst eine Lehre als Heizungsbauer durchlaufen (konnte ich mir nicht aussuchen), um nach der Bundeswehrpflichtzeit (konnte ich mir auch nicht aussuchen) endlich meiner Berufung nachzugehen.

Mit dem Gesellenbrief konnte die Umschulung als Wirtschaftsassistent / Fachbereich Informatik endlich beginnen. Mein Praktikum war dann auch sofort in der Altmärker Kunststoff Technik GmbH. Dort konnte ich die Webseite gestalten und dadurch die Arbeit in der IT Abteilung miterleben. Dieses Chaos war eine lebende Baustelle, jeder Tag war anders. Ich hatte die Chance bekommen auch gleich in der IT Abteilung dort anzufangen.
Berufserfahrung!
Seit Oktober 2003 bis September 2017 durfte ich gute und schlechte Zeiten durchleben, zwischendurch gab es auch einen kleinen Abstecher (1 Jahr) ins VW Werk als IT Supporter.

Den Kleinkundensupport (überwiegend damals Privatpersonen) hatte ich 2012 als Nebenberuf begonnen. Als dieser Nebenjob über die Jahre immerweiter langsam wuchs, stand im Hinterkopf schon die Idee der Selbstständigkeit fest. Ab 2017 war dies dann ein Beschluß, den ich bis heute nicht bereue.

mein Ziel die Vision
Jetzt arbeite ich in meinem kleinen Einzelunternehmen vom Wohnhaus aus und kann das verwirklichen was ich schon immer wollte. Ohne Limit, auf eigene Faust.
Privatkunden sind froh drüber, dass es jemand gibt, der die Probleme versteht und flexibel reagieren kann. Beim Geschäftskunden kommt es darauf an die Softwareumgebung zu kennen und sich in das Geschäft des Kunden reinzuversetzen. Ich weiß was der Kunde braucht und kann die Lösungen (falls gewünscht) einfach erkären.

Der Fokus liegt auf einfach klare und ehrliche Kommunikation.

Schulungen werden immer wichtiger
Was nützt die EDV Technik, wenn ihre Mitarbeiter oder ihre Familienmitglieder nicht damit umgehen können. In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule und der Volkssolidarität darf ich Anwendungskurse geben.
Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2019.
Zurück zum Seiteninhalt